04.08.2023

Update NÖ Photovoltaik-Ausbau:

„Keine Spur vom Sommerloch“
Der Photovoltaik-Ausbau in NÖ schreitet auch in den Sommermonaten weiter mit großen Schritten voran. Wurden der EVN Tochter Netz NÖ im ersten Halbjahr 2023 bereits mehr als 22.000 neue Photovoltaik-Anlagen fertig gemeldet, kamen im Juli weitere 4.665 neue Sonnenkraftwerke hinzu.
 
„Der Trend der Verdreifachung gegenüber dem Rekord-Jahr 2022 geht nahtlos weiter – keine Spur von einem Sommerloch“, berichtet EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer. Die Nachfrage nach neuen Anlagen sei nach wie vor hoch: „Wir bewegen uns mit über 4.250 Netzzugangsanträgen weiterhin auf sehr hohem Niveau.“
 
Die 1.000 Megawatt Sonnenstrom-Grenze, das entspricht der Leistung aller vier niederösterreichischen Donaukraftwerke, wurde bereits vor einigen Wochen geknackt. 
 
Diese beeindruckenden Zahlen stellen die Netze vor eine große Herausforderung. Niederösterreichweit wird an mehreren Hundert Baustellen gleichzeitig gearbeitet, um die Netze zu verstärken. „Jeden Tag kommen 2-3 neue Trafostationen hinzu“, so Mittermayer.
 
Netz-Ausbau bis 2030
 
Die Ziele der österreichischen Klima- und Energiestrategie sehen bis 2030 eine Verzehnfachung der Energie aus Photovoltaikanlagen und eine Verdopplung aus Windkraftanlagen vor. In ihrer Rolle als Verteilnetzbetreiberin stellt das die Netz NÖ vor eine gewaltige Herausforderung, da das Stromnetz in vergleichbar kurzer Zeit auf den verschiedenen Ebenen modernisiert und ausgebaut werden muss.
 
Das Modernisierungsprogramm bis 2030 umfasst:
  • Neu- oder Ersatzneubau von etwa 40 Umspannwerken inkl. Anschlussleitungen (dzt. sind 92 Umspannwerke in Betrieb)
  • jährlicher Zubau von etwa 600 Transformatorstationen (langjähriger Schnitt von etwa 300 Stationen)
  • Neu- oder Ersatzneubau von etwa 300 km Hochspannungsleitungen (dzt. etwa 1.400 km in Betrieb)
 
Die Netz NÖ investiert alleine in diesem Geschäftsjahr rd. 320 Mio in den Ausbau der Infrastruktur, um die Energiezukunft „auf den Boden zu bringen“.
 
Die PV-Zahlen der Bezirke im Überblick:
 
Bezirk Anzahl Fertigmeldungen Juli 2023 Zuwachsrate gegenüber Juli 2022 (%)
AM 285 293,81 %
BL 168 270,97 %
GD 123 208,47 %
GF 346 256,30 %
HL 298 268,47 %
HO 172 245,71 %
KO 282 352,50 %
KR 279 187,25 %
LF 114 242,55 %
ME 358 226,86 %
MI 314 277,88 %
NK 322 241,60 %
NL 156 273,68 %
PL 333 333,00 %
SB 170 239,44 %
TU 230 244,55 %
WN 159 353,33 %
WT 172 273,02 %
WY 156 273,68 %
ZT 139 195,77 %
 
Netz NÖ
 
Für den Transport und die Verteilung von Strom verfügt Netz NÖ in Niederösterreich über ein modernes Leitungsnetz mit einer Gesamtlänge von etwa 56.400 km. 
 
 
Fotocredit: Netz NÖ / Wurnig

Fotodownload
 
Alle Fotos können im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung bei Nennung des jeweiligen Copyrights honorarfrei veröffentlicht werden.
Zurück zur Übersicht
Archiv
2024 (1 Pressemeldung)
2023 (25 Pressemeldungen)
2022 (11 Pressemeldungen)
2021 (12 Pressemeldungen)
2020 (10 Pressemeldungen)
2019 (9 Pressemeldungen)
2018 (5 Pressemeldungen)
Pressekontakt
Mag.(FH) Michael Kovarik, MA
Pressesprecher
 
Netz Niederösterreich GmbH
EVN Platz, 2344 Maria Enzersdorf
T + 43 2236 200-12062
F + 43 2236 200-82062
M + 43 676 810 32062
michael.kovarik@netz-noe.at
www.netz-noe.at